Kompressionsstrümpfe

 

 Wann sind Kompressionsstrümpfe sinnvoll?

Kompressionsstrümpfe werden hauptsächlich zur Behandlung von Venenerkrankungen wie Krampfadern, Beinvenenthrombosen oder Lip- und Lymphödem eingesetzt. Außerdem werden sie prophylaktisch gegen Venenleiden, während der Schwangerschaft, auf langen Reisen oder nach Venenoperationen eingesetzt. Sie werden je nach Notwendigkeit vom Arzt verordnet.

 

 Wie wirken Kompressionsstrümpfe?

Durch gezielten Druck auf das Gewebe (Kompression), können Kompressionsstrümpfe das geschädigte Venen- und Lymphsystem entscheidend entlasten, da sie den venösen und lymphatischen Rückfluss unterstützen. Durch einen gezielten Druckverlauf von unten nach oben (an der Fessel des Beines liegt dabei der höchste Druck und nimmt nach oben hin ab) kann das Blut vom tiefsten Punkt des Beines nach oben transportiert werden und wichtige Organe versorgen. Schwellungen und schmerzhafte Stauungen reduzieren sich.

 

Ein medizinisch korrekter Druckverlauf:


 

 Welche Kompressionsstrümpfe sind die Richtigen für mich?

Die Strümpfe gibt es in unterschiedlichen Größen und Längen (wobei der Grundsatz gilt: so lang wie nötig, so kurz wie möglich). Die Kompressionsklasse, das heißt die Intensität der Kompression, wird vom Arzt je nach Befund festgelegt. Auch die Strumpfart (Kniestrümpfe, Oberschenkelstrümpfe oder Strumpfhose) wird vom behandelnden Arzt vorgegeben. Die Anpasssung selbst nehmen wir als Fachhändler vor.

 

 Was muss ich bei der Anpassung der Kompressionsstrümpfe beachten?

Um eine wirkungsvolle Therapie zu erzielen, müssen medizinische Kompressionsstrümpfe exakt an das Bein angepasst werden. Um Sie optimal versorgen zu können, sollten Sie daher am frühen Vormittag in unser Haus kommen um Ihre Beinlängen- und Umfangsmaße nehmen zu können. Vor Ort beraten wir Sie ebenfalls über die Ausführung der Strümpfe und stehen Ihnen bei der Farbauswahl beratend zur Seite.

 

 Werden Kompressionsstrümpfe von der Krankenkasse bezahlt und wie lange sind die Strümpfe haltbar?

In der Regel werden die Kosten für Kompressionsstrümpfe von den gesetzlichen Krankenkassen zwei mal pro Jahr übernommen. Dabei entfällt für Sie noch eine gesetzliche Zuzahlung zum Rezept und gegebenenfalls - abhängig vom Hersteller - ein wirtschaftlicher Eigenanteil. Da die Festigkeit des Gewebes mit der Zeit nachlässt und somit die medizinische Wirkung der Strümpfe verloren geht, empfehlen wir halbjährlich ein neues Paar Kompressionsstrümpfe.

 

Unsere Lieferanten:

 

 

Unsere Anschrift

ComfOrtho
Altwieslocher Str. 1
69168 Wiesloch

Kontakt zu uns

  • 06222 2507
  • 06222 381269
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

    Mo-Fr: 9.00 bis 12.30 Uhr
    und 15:00 bis 18:30 Uhr
    Sa: 10.00 bis 13.00

Social-Media

Folgen Sie uns auf: