Um meine Füße
ernsthaft zu
schützen

Um meine Füße
ernsthaft zu
schützen

Fuß- und Schuhversorgungen bei Diabetes

Warum muss ich meine Füße bei Diabetes besonders schützen?

Der Diabetes Mellitus, auch als Zuckerkrankheit bekannt, kann Füße erheblich schädigen. Aber wie schafft er das? Immerhin ist es doch nur eine Stoffwechselerkrankung. Wenn der Körper zu wenig oder kein körpereigenes Insulin mehr produziert, steigt der Blutzuckerwert über das für den Körper verträgliche Maß hinaus: Die Schädigung der Nerven tritt ein!

Polyneuropathie und Risikofüße durch Diabetes Mellitus

Empfindungsstörungen bis hin zur Taubheit der Füße (Polyneuropathie) erhöhen dramatisch das Risiko für gefährliche Druckstellen und Verletzungen. Dabei reichen oft schon falsche, zu enge oder zu kurze Schuhe. Auch unter der Fußsohle kann es zu Druckschwielen kommen, die am Anfang oft unterschätzt werden. Werden die Füße bei Diabetes nicht ausreichend geschützt, sind Druckgeschwüre, Hühneraugen oder sogar Nekrosen nicht selten die Folge. Wenn dazu dann noch eine arterielle Durchblutungsstörung (Arterielle Verschlusskrankheit AVK) dazukommt, ist eine Wundheilung für den Körper nur noch sehr schwer möglich.

Eine tägliche Fußkontrolle und das richtige Schuhwerk mindern das Risiko!

Durch die Beeinträchtigung der schmerzleitenden Nervenfasern werden bei fortgeschrittenem Diabetes Schmerzen nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr wahrgenommen. Damit fehlt ein wichtiges Frühwarnsymptom des Körpers bei Druckstellen (z. B. durch zu enge Schuhe) oder anderen Verletzungen am Fuß. Die Folge sind schmerzlose Druckgeschwüre, die sich aufgrund der gleichzeitig bestehenden Durchblutungsstörung besonders schnell infizieren und nur noch sehr schlecht abheilen. Die Füße sollten daher unbedingt täglich auf Druckstellen kontrolliert werden!

Maximale Sicherheit für die Füße

Spezialeinlagen bei Diabetes

Neben der richtigen Fußhygiene sollten Betroffene auch täglich geeignete Schutzschuhe mit druckentlastenden Einlagen tragen! Diese Maßnahmen mindern das Risiko von Folgeschäden bereits erheblich! Wer keine Möglichkeit zur fachgerechten Körperhygiene des diabetischen Fußes zu Hause hat, sollte regelmäßig seine Füße beim Podologen behandeln lassen.
Bei bereits vorhandenen Verletzungen oder gar Ulcerationen am Fuß müssen Wunden unbedingt medizinisch versorgt und über Spezialeinlagen druckentlastet werden. Wenn diese Entlastung gegeben ist, können weitere Schritte eingeleitet werden.

Unsere Spezialeinlagen geben diabetischen Füßen den maximalen Schutz!

Sensitiv Einlage

Für den empfindlichen Fuß
ideal bei Diabetes Mellitus, aber auch beim Rheumatischen Fuß

Dia+ Einlage
Diabetes adaptierte Fußbettungen in Sonderbau 
speziell bei Risikofüßen
nach Herstellung eines eigenen Fußleisten Nach Ulcera
.

Spezialschuhe bei Diabetes

Wissen worauf es ankommt.

Spezialschuhe bei Diabetes für Herren
Spezialschuhe bei Diabetes für Damen

Diabetikerfüße müssen gut und richtig versorgt werden, wenn nötig mit Spezialschuhen, um dauerhaft Wundheilungsstörungen oder gar Amputationen vorzubeugen, vorallem bei Risikofüßen. Wir bieten Betroffenen eine große Auswahl an konfektionierten Schutzschuhen. Viele unserer Schuhe sind auch als Hilfsmittel gelistet und können über ein ärztliches Rezept nach Genehmigung durch Ihre Krankenkasse mit uns abgerechnet werden.

Vertrauen Sie auf Experten und vereinbaren Sie gleich einen Termin unter 06222-2507. 


Orthopädische Schuhe von ComfOrtho beim Diabetischen Fußsyndrom

Wenn sich der Fuß mit einem Schutzschuh nicht mehr versorgen lässt oder die Fußform nicht mehr der Normalform eines Fußes entspricht, versorgen wir diabetische Füße mit Orthopädischen Maßschuhen inklusive spezieller Diabetesausstattung. Auch wenn der Sensibilitätsverlust (Polyneuropathie) so groß am Fuß ist und eine Arterielle Verschlusskrankheit für Wundheilungsstörungen hervorruft, ist häufig eine Maßschuhversorgung mit Spezialausstattung erforderlich. Unsere Techniker wissen, worauf es bei einer Diabetesversorgung ankommt.

Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie gleich einen Termin unter 06222-2507!

nach oben